alle inneren Krankheiten A-Z
Home

Hepatitis C

Informationen zur Inneren Krankheit Hepatitis C

Hepatitis C ist eine Entzündung der Leber, welche als meldepflichtig eingestuft wird. Die Krankheit wird durch eine Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus (HCV) ausgelöst.

Der Erreger der Krankheit wird hauptsächlich über das Blut übertragen.(Bluttransfusion)

Zwar scheint HCV auch durch andere Körperflüssigkeiten wie etwa durch Muttermilch oder Sperma übertragbar zu sein, allerdings ist die Wahrscheinlichkeit dieser Art der Ansteckung als minimal zu bezeichnen.

Nach der Inkubationszeit von 2 bis 24 Wochen kommt es in einigen Fällen zu einer akuten Hepatitis mit Symptomen wie Gelbsucht, Glieder- und Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit,, Appetitlosigkeit und Durchfall. Bei etwa einem Drittel der Erkrankten verläuft eine Hepatitis C-Infektion mild und heilt nach der akuten Krankheitsphase ohne bleibenden Schaden aus. 70 Prozent der Infektionen nehmen jedoch einen anderen Verlauf. Hier verläuft die Krankheit chronisch.

Als langfristige Schädigungen kann es zu Leberkrebs, oder einer Leberzirrhose kommen.

Als eingesetzte Heilmittel im Rahmen einer Theaphie finden u.a Virostatika (spez. Mittel gegen Viren) oder z.b. Interferon alfa 2-a Verwendung.

Die Möglichkeit einer Impfung gegen HCV ist zur heutigen Zeit noch nicht verfügbar.

Es gelten allgemeine Vorsichtsmaßnahmen zur Vorbeugung einer Infektion.

Eine chronische Erkrankung an Hepatitis C verläuft oft schleichend, sodass die Erkrankten meist nicht wissen, dass sie infiziert sind.

Eine frühzeitige Erkennung der Krankheit ist jedoch zwingend erforderlich, um durch geeignete Therapiemaßnahmen die fortschreitende Schädigung der Leber zu stoppen. Durch einem Bluttest kann man feststellen, ob eine Erkrankung mit Hepatitis C vorliegt.

Werbung

(c) 2006 by innerekrankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum