alle inneren Krankheiten A-Z
Home

Blinddarmentzündung

Informationen zur Inneren Krankheit Blinddarmentzündung

Die Appendizitis, umgangssprachlich auch Blinddarmentzündung, ist die Entzündung des Wurmfortsatzes (Appendix veriformis). Auslöser sind häufig örtlich vorhandene Darmkeime.

Sie entsteht als akute Appendizits meist obstruktiv, also z. B. infolge eines Lichtungsverschlusses durch Kotsteine, Verwachsungen oder seltener als nichtobstruktiv-hämatogen, durch Keimbesiedlung auf dem Blutweg. Tritt meist im frühen Kindes- bis mittleren Lebensalter auf.

Erste Symptome sind uncharakteristische Schmerzen (Übelkeit, Erbrechen, diffuse Leibschmerzen, Appetitlosigkeit), meist gefolgt von kürzeren symptomarmen Intervallen, auf die dann die typischen rechtsseitigen Symptome folgen: Unterbauchschmerzen mit bestimmten Appendizitisschmerzpunkten und – zeichen sowie die Abwehrspannung der Bauchmuskeln, ein Temperaturanstieg (Fieber), Leucozytose und eine erhöhte BSG.

Therapeutisch nutzt man die Appendektomie, entweder als Früh-OP (innerhalb von 48 Stunden), oder als Intervall-OP, nach Abklingen der Symptome (meist erst nach einigen Wochen).

Werbung

(c) 2006 by innerekrankheiten.de Hinweise Nutzungsbedingungen Partner Impressum